Offener Brief an den Landrat, Bürgermeister und Politiker

Wir müssen reden! Mit allen Menschen – mit denen, die Angst vor Corona haben, mit denen, die Angst vor den wirtschaftlichen Folgen haben und mit denen, die Angst vor einem totalitären Staat haben. Und auch mit den Menschen aus der Politik. Und wir müssen uns auch informieren und informiert werden, sachlich und aus verschiedenen Quellen, nicht nur über die Zahlen der Pandemie, sondern auch über die politischen Hintergründe. Aus diesem Grund hat die Initiative im März 2021 einen offenen Brief an den Landrat, die Bürgermeister und alle weiteren politischen Mandatsträger im Kreis Bergstraße formuliert mit der Überschrift: Wie soll es weitergehen? Wie wollen wir zusammen leben?

Link zum offener Brief an die BürgermeisterInnen im Kreis Bergstraße
Link zum offener Brief an die PolitikerInnen im Kreis Bergstraße
Link zum offenen Brief an den Landrat/Kreisspitze
Link zur Pressemeldung

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. ulrike, milbert-gaa

    Wunderbar!!! Zeit, diesem Irrsinn ein Ende zu setzen!…. Zwangstests um zu sehen ob man krank ist!??? Das ist krank!!!! Inzidenz Zahlen hochtreibe mit falsch-positiven Tests??? Hier läuft gewaltig was schief!!!
    Liebe Grüße
    ulrike, milbert-gaa

  2. Gerhard Wäschle

    Herzlichen Dank. Im offenen Brief werden Fragen aufgeworfen, die in den Standard Medien in der Regel nicht behandelt werden: Gesundheitseinschränkung der Kinder durch FFP2-Masken, usw. usw. Die öffentliche Diskussion ist verarmt und einseitig (mainstream), und kritisch denkende Mediziner werden von der öffentlichen Diskussion ausgeschlossen. Ich habe z.B. noch nie Prof. Hockertz oder Prof. Bhakdi im Fernsehen gesehen, oft nur ‛Lanz mit Lauterbach’ … Demokratie bedeutet: offener Diskurs der verschiedenen Meinungen.
    An Bürgermeister und Landrat: Nehmen Sie das Schreiben ernst. Sie sind gewählt, um das Wohl aller Bürger zu verwalten. Ich erwarte von Ihnen, daß ein offener Diskurs über die genannten Fragen in Gang kommt. lg, GW

Schreibe einen Kommentar